Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €
Zwischensumme: 0,00

Schott Zwiesel

Die Zwiesel Kristallglas AG setzt mit ihren Produkten auf ein stilsicheres Ambiente im privaten und professionellen Bereich. Mit den Marken Schott Zwiesel, Zwiesel 1872 und Jenaer Glas richtet sich das Unternehmen an unterschiedliche Marktsegmente. Die vielseitige Auswahl reicht über Weingläser für ambitionierte Gastronomen und kultivierte Weinkenner, Spezialgläser für klassische Bars und Szene-Bars, solide Produkte für den Party- & Eventbereich sowie über raffinierte Designprodukte für außergewöhnliche Akzente. Ein Meilenstein gelingt dem Unternehmen mit der Entwicklung der international patentierten TRITAN-Technologie. Ein funktionales Design, höchste Stabilität, Kratzfestigkeit und eine langanhaltende Brillanz sind die Eigenschaften von TRITAN-Kristallglas. Die Weiterentwicklung TRITAN PROTECT schützt das Glas zusätzlich durch eine erhöhte Bruchfestigkeit des Stiels. Die Oberflächenveredlung DROP PROTECT verhindert die Tropfenbildung auf der Außenseite des Glases und sorgt für einen strahlenden Glanz. Vorteile, die sich im professionellen Einsatz als unverzichtbar herausgestellt haben. Sommeliers, Winzer, internationale Spitzenköche und Top-Hotels in über 120 Ländern vertrauen auf die hochwertigen Produkte von Zwiesel Kristallglas.

 

Bereits vor 600 Jahren fand der Werkstoff Glas ins bayrische Zwiesel. Dort wurde auch im Jahr 1872, von Unternehmer und Händler Anton Müller, die kleine Tafelglashütte "Annathal" gegründet, der Grundstein der heutigen Zwiesel Kristallglas AG. Nach einem Eigentümerwechsel im Jahr 1884 erfolgte die Umfirmierung in "Zwieseler Farbenglashütte Gebrüder Tasche". Gustav Tasche entwickelte seine Kühlöfen weiter und meldet diese Technik 1897 beim kaiserlichen Patentamt an. Nach der Umwandlung in eine AG und der Erweiterung der Kapazitäten im Jahr 1898 wurde zu diesem Zweck ein neues Werk errichtet. Die Umbenennung in "Vereinigte Zwieseler und Pirnaer Farbenglaswerke AG erfolgte. Zur Kapazitätserweiterung ließ die AG 1912 ein neues Werk bauen und beteiligte sich an den ausländischen Tafel- und Farbenglaswerken GmbH in Zuckmantel. Der Beginn des ersten Weltkrieges hatte schwere Umsatzeinbußen zur Folge. Ab 1924 wurden am Standort Zwiesel Hohlgläser, zur Fertigung von Trinkgläsern, produziert. Als Folgen der Inflation fiel das Hauptgeschäft von Bau- und Industrieglas weg. Die Jenaer Glaswerke übernehmen 1927 die Aktienmehrheit. In den Kriegswirren von 1945 gingen die Werke Pirna und Zuckmantel sowie das Stammwerk verloren. Alliierte sollten helfen, den Standort Zwiesel wieder aufzubauen. Das Stammwerk der Jenaer Glaswerke zog1952 nach Mainz und firmiert zu Schott AG um. Im Laufe der sechziger Jahre erfolgte die vollautomatische Produktion von Kelchglas. Dabei stieß das Unternehmen auf eine große Nachfrage aus der Gastronomie. Die Serie Neckar kam auf den Markt. Im Jahr 1985 trat die Trinkglasgarnitur Excelsior ihren Siegeszug an. 2001 übernahm die Table Top Alliance AG die Mehrheitsbeteiligung der Schott Zwiesel AG. 2005 wurde aus der Schott Zwiesel AG die Zwiesel Kristallglas AG.

 

Das erfahrene Unternehmen legt in Sachen Fortschritt besonders großen Wert auf verantwortungsbewusstes Handeln. Seit 1991 wird auf die Verarbeitung von Bleikristallen verzichtet. Mit Auszeichnungen und Preisen für nachhaltiges Handeln, technischen Fortschritt und hochwertige Markenprodukte kann Zwiesel Kristallglas als Weltmarktführer stolz auf seine jahrhundertelange Tradition der Glasmacherkunst im Bayerischen Wald zurückblicken. Weltweite Vertriebsgesellschaften sprechen auch für den internationalen Erfolg des Unternehmens.


Gitter  Liste 

Es werden 1 bis 24 von insgesamt 169 Produkten angezeigt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

Es werden 1 bis 24 von insgesamt 169 Produkten angezeigt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Marken

  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand
  • brand